Unsere Schule ist ein Ort…

¾      an dem sich Selbstständigkeit, Kreativität und Begabung entfalten können

¾      an dem jeder gefördert und gefordert wird.

¾         an dem jeder seine Ideen, sein Wissen und seine Interessen einbringen kann.

¾         an dem sich alle wohlfühlen, gerne lernen und arbeiten

¾         an dem Wissen und soziales Miteinander wichtig sind.

Wir begegnen uns mit Wertschätzung, Offenheit, Toleranz und Rücksicht.


Leitsätze


Unterricht:

Guter Unterricht bedeutet für uns Schüler zu befähigen, zu unterstützen und zu bestärken für sich und ihr Lernen Verantwortung zu übernehmen.

Wir fördern die Schüler entsprechend ihrem Entwicklungsstand und Lerntyp.                                    


Schul- und Klassenklima:

Alle am Schulleben Beteiligten schaffen eine positive und ermutigende Grundstimmung.

Diese wird durch kontinuierliches soziales Lernen und gemeinsam vereinbarte Regeln unterstützt.


Inner- und außerschulische Partnerschaften:

Lehrer/innen und Eltern unterstützen sich gegenseitig in Erziehungs-und Bildungsfragen.

Regelmäßige Beratung und Informationsaustausch sind Grundlagen für unser pädagogisches Handeln.

Bei der Organisation und Durchführung von schulischen Veranstaltungen arbeiten wir eng zusammen.


Wir sind eine inklusiv arbeitende Schule. Wir kooperieren eng mit dem Kindergarten, sonderpädagogischen Fachleuten und außerschulischen Partnern.


Unser Leitbild in der Praxis:

  • Wochenplan: Beteiligung der Schüler an der Auswahl von Inhalten
  • Experten von außen hinzuziehen
  • Lernen da, wo etwas auch stattfindet (Museum, Natur, Betriebe,…)
  • „Aha Effekte“ ermöglichen
  • Bezüge schaffen zu aktuellen Ereignissen
  • Ausführliche, gemeinsame Unterrichtsplanung im Kollegium
  • Altersgemischte Gruppen
  • Weg vom gewohnten Stundenplan
  • Andere Räume
  • Kleinere Arbeitsgruppen
  • Unterricht durch andere Personen


Wir gestalten jährlich eine bis zwei Projektzeiten mit klassenübergreifenden Expertengruppen und anschließender Präsentation durch die Kinder in den Klassen.

Die Themen der Projektzeiten werden durch aktuelle Ereignisse und Wünsche bzw. dem Bildungsplan bestimmt.

Wir führen jährlich zwei Werkstattwochen durch, in welchen wir entsprechend dem Bildungsplan die Themen Feuer, Wasser, Licht, Luft/Schall in Experimentierstationen anbieten.

Hier können die Kinder der 3. und 4. Klasse in Kleingruppen selbstständig Versuche durchführen und anschließend als Mentoren die Kinder der 1. Und 2. Klasse begleiten.

Montag, 18. Dezember 2017

Newsletteranmeldung

Melden Sie sich an, um den Elternbrief und sonstige Informationen per Mail zu erhalten.